Weiteres

Männer 1: Erster Neuzugang des TVOe für die Saison 2020/21 kommt aus der vierthöchsten Spielklasse

Mit Fabrice Wersch (27), der im Tor zuhause ist, hat sich uns ein Spieler angeschlossen, der einiges an Erfahrung und Qualität mitbringt. Er spielte 16 Jahre lang beim Nachbarn TSV Schmiden (Jugend/Aktiv Württembergliga). Dann ging es für 2 Jahre weiter zum TSV Weinsberg in die BWOL und aktuell spielt er beim TV Bittenfeld 2, ebenfalls in der BWOL (vierthöchste Spielklasse).

Wir stehen schon seit längerer Zeit in Kontakt mit Fabrice. Er hat die Entwicklung der letzten Jahre beim TV Oeffingen verfolgt und nun haben wir es geschafft, ihn zu uns zu lotsen. Fabrice möchte dazu beitragen, mit dem Team in der kommenden Saison (Ziel: Verbandsliga) zu bestehen und an der weiteren Entwicklung mitzuwirken. Er freut sich auch auf die zahlreiche Unterstützung der Zuschauer bei uns, von denen er schon gehört und sich auch schon selbst überzeugt hat.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Sportlicher Leiter
Claudio Trovato

Männer 1: Trainerduo verlängert um ein weiteres Jahr beim TVOe

In den letzten Jahren ist eine positive Entwicklung der Mannschaft deutlich zu sehen, daran großen Anteil haben das Trainergespann Pascal Diederich und Stefan Blind. Um diesen Trend weiter fortzusetzen, haben sich beide Seiten darauf geeinigt, in der nächsten Saison (evtl. Verbandsliga) weiterzuarbeiten. Sowohl die Mannschaft als auch das Trainergespann wollen diesen Weg gemeinsam weiter gehen, um das Ziel, den Aufstieg in die Verbandsliga möglich zu machen und sich dort dann in der Saison 2020/21 zu beweisen.
 
Weiterhin ist das Team begeistert und dankbar von der zahlreichen Unterstützung der super Zuschauer/Fans des TVOe.

Bis dahin wünscht der TVOe ein frohes Fest und guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Mit freundlichen Grüßen 
Ihr Sportlicher Leiter 
Claudio Trovato

Sportgeflüster: Kontinuität bei der Kaderplanung für kommende Saison

Knapp 90 Sekunden waren in der ersten Spielhälfte der vorvergangenen Landesliga-Partie der Handballer des TV Oeffingen beim TV Mundelsheim noch zu absolvieren, als Stefan Straub bei einem Konterversuch gestoßen wurde und unsanft zu Boden kam. Die Folge: eine Innenbandverletzung, die dem TVOe-Kapitän eine Zwangspause auferlegt. „Erst in acht Wochen“ könne er wieder an Handball denken, das hat ihm der behandelnde Arzt mit auf den Weg gegeben. Das Spiel in Mundelsheim entschieden die Oeffinger Handballer dennoch eindrucksvoll mit 40:30 für sich. Und am vergangenen Samstag legten sie mit einem 31:24 gegen die SG Schorndorf nicht minder stark nach und kletterten auf den zweiten Tabellenrang.

Es läuft also – Stefan Straubs Fußverletzung ausgenommen – ausgesprochen gut derzeit für den TV Oeffingen. Zum sportlichen Wohlbefinden kommt noch die Tatsache, dass der Kader in der kommenden Landesliga-Saison nahezu keine Veränderung aufweisen wird. Einzig Yannik Rittmann wird nicht mehr zur Verfügung stehen. Hingegen haben bis auf Benjamin Westhauser alle Akteure schon für die kommende Runde zugesagt – zuletzt auch Lars Claren und Torwart Manuel Weinmann . Pascal Diederich , der TVOe-Übungsleiter, hat sich eh bereits als Freund der Kontinuität zu erkennen gegeben. Nun hofft er abschließend auf die Zusage seines treffsicheren Siebenmeterschützen Benjamin Westhauser. „Er ist sportlich, aber besonders auch menschlich, ein toller Bestandteil der Mannschaft. Ich hoffe, dass er uns erhalten bleibt“, sagt Pascal Diederich. Eine kleine Veränderung wird es im Kader indes doch geben: So sollen die A-Jugendlichen Max Wögerer, Nick Klein und Ben Soika fest integriert werden. In der Vorbereitung treffen sie dann voraussichtlich auch wieder auf den bis dahin vermutlich regenerierten Stefan Straub.

© Fellbacher Zeitung vom 10.04.2019, Autor: Patrick Brun

Sportgeflüster: Wie die Erste der Zweiten helfen will

Sportgeflüster

(pab). Oeffingen/Korb
Für Philipp Hohmann hat der Sonntag eine ungewöhnliche Doppelbelastung bereitgehalten. Zunächst war er als C-Jugend-Trainer des SC Korb gefordert. Die von ihm angeleiteten Nachwuchshandballer unterlagen dem verlustpunktfreien HSC Schmiden/Oeffingen um den Übungsleiter Tobias Joneleit in der Bezirksliga mit 17:38. Anschließend wechselte Philipp Hohmann kurzerhand die Farben und spielte in der gleichen Halle gemeinsam mit Tobias Joneleit für die Zweitvertretung des TV Oeffingen gegen ebenjenen SC Korb in der Bezirksliga (19:23). Vor zweieinhalb Jahren war der Rückraumspieler vom SC Korb nach Oeffingen gewechselt, normalerweise spielt er dort in der Landesliga-Mannschaft. Das Engagement in der Jugendarbeit seines ehemaligen Vereins führte er dennoch fort. Neben Philipp Hohmann (zwei Tore) half am Sonntag auch Stefan Straub beim abstiegsgefährdeten TVOe II aus. Krankheitsbedingt hatte der Kapitän des ersten Teams am Samstag gegen den VfL Waiblingen II (27:29) auf einen Einsatz in der Landesliga verzichtet. Eine Etage tiefer, in Korb, lief Stefan Straub am Sonntag auf, wenngleich „nicht hundertprozentig fit“. In einem Spiel, in dem aus Gäste-Sicht „irgendwie der Wurm drin war“ (Straub) war er mit seinen fünf Toren noch der beste TVOe-Werfer. Auch am kommenden Samstag (18 Uhr) daheim gegen den TV Obertürkheim ist der Einsatz von Stefan Straub und Philipp Hohmann beim TVOe II geplant. Wer zudem aus der spielfreien ersten Vertretung behelfsweise mitmischen wird, muss noch geklärt werden. Gegen den Tabellendritten, der zuletzt den SC Korb mit 40:20 deklassiert hat, wird sich Philipp Hohmann voll auf seinen Einsatz auf dem Feld konzentrieren können. Als Nachwuchstrainer steht ihm ein spielfreies Wochenende bevor.

© Fellbacher Zeitung vom 27.02.2019

Neue Gestaltung der Sponsorenseite

Auch unsere Homepage wird für die neue Saison vorbereitet, schaut doch mal auf der Sponsorenseite vorbei.
Nicht nur in einer neuen Aufmachung erstrahlt die Seite, sondern es gibt auch Zuwachs bei unseren Sponsoren, schaut sie euch doch einfach mal an.

Zur Sponsorenseite: Sponsoren
Aktuelle Woche

Sa, 25.01.20
20:00h (1037)
  NSU Neckarsulm 2 - M1