Schon wieder bei der SG Weinstadt - Vorbericht Pokal Final Four

In der Sporthalle in Beutelsbach steht am Wochenende die Bezirkspokal-Endrunde bevor – mit dem TV Oeffingen.

Patrick Brun

Zweimal haben sich die Handballer der SG Weinstadt in dieser Saison mit dem TV Oeffingen in der Landesliga um Punkte duelliert – beide Partien entschieden erstere letztlich klar für sich. Beim dritten Aufeinandertreffen an diesem Samstagabend (20 Uhr, Sporthalle in Beutelsbach) geht es nicht mehr um Punkte, sondern um einen Finalplatz im Bezirkspokal. Im anderen Halbfinale stehen sich bereits um 16 Uhr der Ligakonkurrent Hbi Weilimdorf/Feuerbach sowie der Bezirksligist SV Hohenacker-Neustadt gegenüber. Die Endrunde in Beutelsbach, bei der auch der Bezirkspokal bei den Frauen vergeben wird – hier spielt am Samstag die HSG Winterbach/Weiler gegen die SG Schorndorf (14 Uhr) sowie die SG Weinstadt gegen das zweite Team der SF Schwaikheim (18 Uhr) –, endet am Sonntagnachmittag mit den Finalspielen der Frauen (14 Uhr) und Männer (16 Uhr).

„Auch wenn es natürlich dazugehört, Spaß zu haben, nehmen wir den Pokal auf jeden Fall ernst“, sagt Pascal Diederich. Der TVOe-Übungsleiter kündigt daher an, auf Aktionen wie den Einsatz von Christian Schwarz aus der dritten Vertretung, der im finalen Saisonspiel in Weinstadt (24:29) vor knapp zwei Wochen cool einen Siebenmeter verwandelte, diesmal zu verzichten. Zudem stehen zum Abschluss einer hervorragenden Saison nahezu alle etatmäßigen Akteure bereit, einzig Stefan Straub fehlt verletzungsbedingt. Dennoch liegt die Favoritenrolle bei den gastgebenden Weinstädtern, die sich bereits Anfang März den Titel in der Landesliga sichern konnten und in der gesamten Saison lediglich eine Partie verloren haben. „Wir brauchen einen sehr guten Tag und müssen unsere Chancen, anders als beim Ligaspiel, besser nutzen“, gibt Pascal Diederich die Richtung vor, denn: „Wir wollen ins Finale.“

© Fellbacher Zeitung vom 26.04.2019

Aktuelle Woche

Diese Woche finden keine Spiele statt.