Spielberichte

Männer 2: Niederlage gegen Mitaufsteiger Obertürkheim

Der TV Oeffingen II hat die Bezirksklasse-Partie gegen den Mitaufsteiger TV Obertürkheim am Samstag mit 28:32 verloren. Bester Spieler bei den Gastgebern war Andreas Drung. Auch der agile und wendige Kreisläufer Christoph Kaufmann gehörte bei der Niederlage in eigener Halle noch zu den besseren Spielern im Team der beiden Trainer Benjamin Pfander und Markus Knödler. Der Tabellenletzte TV Stetten, Ligakonkurrent des TV Oeffingen II, war am Wochenende spielfrei.

Männer 1: Sieg zum Rückrundenauftakt in Schwaikheim

Der TV Oeffingen hat sein letztes Bezirksliga-Spiel des Jahres am Sonntag bei den SF Schwaikheim II mit 34:27 (19:14) für sich entschieden. "In der zweiten Hälfte haben wir uns wieder eine Schwächephase gegönnt, aber doch souverän gewonnen", sagte Gregor Walz, der siebenmal traf. Die nächstbesten Torschützen waren Nico Baumgart (6/2), Stephan Veith (6) und Stefan Straub (4). Der TVOe geht als Tabellendritter in die Weihnachtspause, punktgleich mit dem Tabellenführer SSV Hohenacker.

Männer 1: In den Aufwärmshirts zum Derbysieg

Der TV Oeffingen ist beim SV Fellbach II mit 41:29 erfolgreich.

Die neuen Auswärtstrikots in Weiß sind bestellt, aber noch nicht angekommen. Also spielten die Handballer des TV Oeffingen am Samstagabend im Bezirksliga-Derby beim SV Fellbach II in ihren weißen Aufwärmleibchen. Die roten Heimtrikots blieben im Koffer, weil die Gastgeber in der Zeppelinhalle vor den etwa 150 Zuschauern selbst in roten Trikots aufliefen. Doch auch in der ungewohnten und teils etwas unpassend wirkenden Kluft (Marius Stolper spielte im T-Shirt des verletzten Christoph Keller, Stephan Veith im Oberteil des ebenfalls verletzten Jan Stolper) hatten die Gäste aus Oeffingen am Ende keine Probleme, das Derby mit 41:29 deutlich für sich zu entscheiden.

Ganz zufrieden war Costica Neagu nach der Partie dennoch nicht. Der Trainer des TVOe mahnte vor allem die vielen Nachlässigkeiten im Spiel seiner Mannschaft an: "Ich kann nicht nachvollziehen, warum wir in der zweiten Hälfte 19 Gegentore bekommen haben und warum wir überhaupt so überheblich aufgetreten sind." Schon vor dem Spiel habe er bei seinen Akteuren einen Hang zum Leichtsinn festgestellt.

Dass es am Samstag in Fellbach dennoch zu einem ungefährdeten Auswärtssieg reichte, lag zum einen an den starken ersten 20 Minuten der Oeffinger, einer daraus resultierenden 17:6-Führung und einem guten Torwart Matthias Wittke. Zum anderen an mitunter konfus aufspielenden Gastgebern, denen es nur selten gelang, ein geordnetes Angriffsspiel aufzuziehen und die etwa 30-minütige Schwächephase der Oeffinger konsequent auszunutzen. Entsprechend angefressen war Michael Blodig nach der Niederlage. "Ich kriege so einen Hals, wenn ich sehe, dass meine Jungs nicht gescheit zurücklaufen", sagte der Trainer der Fellbacher Bezirksliga-Formation um den treffsicheren Außenspieler Timo Klingler (neun Tore). Angesichts dieser Leistung dürfte es für das Team schwierig werden, den Verbleib in der Bezirksliga zu schaffen.

Der TV Oeffingen mit dem 14-fachen Torschützen Nico Baumgart bleibt dagegen in guter Ausgangslage im engen Aufstiegsrennen. Fast die halbe Bezirksliga tummelt sich an der Tabellenspitze und rechnet sich Chancen auf den Aufstieg in die Landesliga aus. Zum Jahresabschluss geht es für den TVOe am kommenden Samstag noch nur zweiten Mannschaft der SF Schwaikheim, die im Abstiegskampf der Bezirksliga steckt - wie der SV Fellbach II, für den die Weihnachtspause als Tabellenvorletzter bereits begonnen hat.

SV Fellbach II: Singh, Sautter - Schneider, Hiepler (2), Exler (2), Zapf (1), Hocker (3), Dehn (2), Dühnen, Neukamm (6/4), Klingler (9), Jahn, Grigoriev (4), Schubert.

TV Oeffingen: Wittke, Beyerle - Baumgart (14/4), Marius Stolper (3), Ihring (2), Straub (7), Walz (7), Veith (4), Knittel, Bauer (2), Meister (1), Lanzinger (1).

Männer 1: Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Weinstadt

Der TV Oeffingen bleibt im Bezirksliga-Aufstiegsrennen - mit vier anderen Teams, die alle fast gleichauf sind. Die wankelmütige Mannschaft hat am Sonntag auch dank des starken Torwarts Matthias Wittke beim bisherigen Tabellenzweiten SG Weinstadt mit 27:20 (14:7) gewonnen, während der SSV Hohenacker mit einem 26:22 beim bisherigen Ersten EK/SV Winnenden die Tabellenführung übernahm. "Wir waren von der ersten bis zur letzten Minute richtig gut - ich war selbst überrascht nach dem schlechten Spiel davor", sagt der Oeffinger Trainer Costica Neagu. Nico Baumgart war mit elf Treffern der beste Torschütze. gp

Männer 1: Auswärtssieg in Welzheim

Mit letztendlich verdienten 32:26 (17:11) konnten die Oeffinger Männer 2 wichtige Punkte in Welzheim verbuchen.
Nach dem Last-Minute-Sieg am letzten Wochenende, wollte man unbedingt die nächsten beiden Zähler verbuchen, um, nicht wie nach dem Alfdorf Sieg (31:30), die harterkämpften Punkte gleich wieder zu egalisieren (Korb, 24:26).
Ohne Christoph Keller (Fingerbruch) und Stephan Veith (Sehnenreizung) traten die Oeffinger am Samstagabend in Welzheim an. Man war gewarnt - die Welzheimer spielten eine Woche vorher 28.28 in Korb, zwei Wochen vorher schlugen sie die Alfdorfer auswärts mit 33:26. Keiner unterschätzte den Gegner und so rannte man endlich mal keinem Rückstand hinterher. Langsam, aber stetig ließ man den Vorsprung auf 6 Tore bis zur Halbzeit wachsen (17:11).
Direkt nach der Halbzeit konnte man einen Nadelstich setzen und einen Gegenstoß zum 18:11 verwerten - der Fisch ist geputzt könnte man denken. Doch durch Unaufmerksamkeiten in Angriff sowie Abwehr und zweifelhaften Hinausstellungen der beiden Unparteiischen, schrumpfte der Vorsprung bis auf 2 Zähler zusammen. Erst als Welzheim plötzlich nur noch mit 3 Feldspielern auf der Platte stand, konnte man den Vorsprung wieder ausbauen und letztendlich die Partie doch recht souverän mit 6 Toren für sich entscheiden.

Starke Szenen hatten beide Torhüter des TV Oe, bei den Feldspielern verteilte sich die Last und Torgefahr auf viele Schultern. Zu den besten Schützen zählten Gregor Walz (6/3), Tobias Bauer (5), Stefan Straub (5), Nico Baumgart (4), Jan Stolper (4).
Aktuelle Woche

Diese Woche finden keine Spiele statt.