Männer 1: Und am Ende gewinnen die Oeffinger

Der Tabellenführer behauptet sich in der Landesliga auch bei den TSF Ditzingen, siegt mit 27:26.

Mit einer deutlichen Niederlage (20:30) waren die Handballer des TV Oeffingen in der vergangenen Saison aus Ditzingen heimgefahren. Der Trainer Pascal Diederich hatte damals keine gute Leistung seiner Mannschaft gesehen. Auch am Samstagabend war er mit der Vorstellung des Oeffinger Teams nicht ganz zufrieden, aber diesmal nahmen die Gäste nach dem 27:26-Sieg gegen die TSF Ditzingen zwei Punkte mit aus der Sporthalle Glemsaue. „Das war nicht schön, aber erfolgreich“, sagte Pascal Diederich und fasste damit den Auftritt in aller Kürze zusammen. Mit diesem Erfolg – es war der achte im achten Saisonspiel – bleiben die Oeffinger Handballer ohne Punktverlust an der Tabellenspitze der Landesliga.

Sicherlich hat das Selbstvertrauen in der Mannschaft nach all den Erfolgen zuvor zu diesem Auswärtssieg beigetragen. Es ist aber auch offensichtlich, dass die Leistungsdichte im Kader des TV Oeffingen in dieser Saison eine große Rolle spielt. Pascal Diederich kann während des Spiels munter ein- und auswechseln, ohne einen Leistungsabfall befürchten zu müssen. Ganz im Gegenteil: Oftmals kommt mit den neuen Spielern frischer Schwung in die Mannschaft. Diesen frischen Schwung hatte der Oeffinger Verbund auch am Samstag nötig, denn nach einer guten ersten Spielhälfte und einer 15:12-Führung zur Halbzeit ließ der Verbund um den Trainer Pascal Diederich etwas nach. Das nutzten die Gastgeber und übernahmen die Führung. Fortan war die Landesliga-Begegnung ausgeglichen, doch am Ende setzten sich eben doch wieder die Handballer aus Oeffingen durch.

Ben Soika erzielte seine beiden Treffer in den finalen fünf Spielminuten, und nach einem Zwischenspurt waren die Handballer des TVOe wieder auf Kurs. Das war auch deshalb möglich, weil der Tormann Marco Schreiner, in der zweiten Spielhälfte anstelle von Christian Steffan auf dem Feld, glänzend aufgelegt war und damit seinen Vorderleuten Auftrieb gab.

Bereits am Dienstagabend, 20.30 Uhr, ist der Tabellenführer erneut gefordert. Dann gastiert der Ligakonkurrent SG Schorndorf in der zweiten Runde des Bezirkspokalwettbewerbs in Oeffingen.

TV Oeffingen: Steffan, Schreiner – Westhauser (9/5), Probst (4), Winkler (3), Bürkle (2), Claren (2), Soika (2), Bastian Treiber (2), Bauer (1), Lang (1), Montanaro (1), Raich, Marius Stolper.
 

Der Oeffinger Tormann Marco Schreiner ist glänzend aufgelegt. (Foto: Patricia Sigerist)

© Fellbacher Zeitung (Maximilian Hamm), 11.11.2019. Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.
 

Aktuelle Woche

Diese Woche finden keine Spiele statt.