Männer 1: Erst schwach, dann schwungvoll – 30:23

Die Handballer des TV Oeffingen bleiben in der Landesliga weiterhin ohne Punktverlust. Auch am siebten Spieltag verließen sie das Feld siegreich.

Das Team um den Trainer Pascal Diederich gewann am Samstagabend vor den rund 200 Zuschauern in heimischer Halle gegen die zweite Vertretung des VfL Waiblingen mit 30:23 (14:11). Dabei hatten die Gastgeber nicht gut ins Spiel gefunden, trafen in den ersten sechs Minuten nur einmal. Doch dann kamen sie besser in Schwung, angeführt von Dino Montanaro übernahmen sie in der zwölften Spielminute die Führung und gaben diese bis zum Ende nicht mehr ab. Pascal Diederich war dennoch nicht ganz zufrieden mit der Vorstellung seines Teams: „Wir müssen dem Spiel früher den Stempel aufdrücken.“

Das scheiterte aber an der Abschlussschwäche, die plötzlich über die Oeffinger Handballer kam. Kurz nach der Halbzeit und dem Spielstand von 14:11 kam eine Phase, die vom Waiblinger Tormann Dominik Wolf geprägt war – er schien unüberwindbar zu sein, mehrmals scheiterten die Gastgeber freistehend vor ihm. Schon wenig später lief es aber wieder besser, und jetzt war es allen voran Lars Claren, der für den Tabellenführer traf. Am Ende stand wieder einmal ein deutlicher Sieg für das TVOe-Team, dem nun drei Spiele gegen Konkurrenten aus dem oberen Tabellendrittel bevorstehen.

TV Oeffingen: Steffan, Gerner – Claren (6), Westhauser (6/3), Hohmann (5), Bürkle (4), Montanaro (3), Lang (2), Raich (2), Treiber (2), Bauer, Soika, Marius Stolper, Winkler.

© Fellbacher Zeitung (max), 04.11.2019. Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.


(Bild: Alessandro Marcigliano - A.M.Fotografie)
 

Aktuelle Woche

Sa, 23.11.19
16:00h (3029)
  M3 - HSG Ob. Neckar 2
17:30h (3041)
  SF Schwaikheim 2 - M2

So, 24.11.19
17:00h (6049)
  VfL Pfullingen - F1