Männer 2: Erster Saisonsieg in letzter Sekunde

Ihren ersten Saisonsieg in der Bezirksliga konnte die zweite Mannschaft
des TV Oeffingen am Samstagabend feiern.
Das Team um den mitspielenden Abteilungsleiter Christoph Keller setzte
sich bei der dritten Vertretung des VfL Waiblingen in allerletzter
Sekunde mit 33:32 (17:18) durch.Sören Winkler erzielte das eintscheidende
Tor für den TV Oeffingen II, der damit das Tabellenende verlassen hat.
Jan Koschke war mit acht Treffern der beste Werfer der Gäste.
Christoph keller war sechsmal erfolgreich, viermal davon per Siebenmeter.
Maximilian Wögerer erzielte fünf Tore. max
 

Tv Oeffingen: Gerner, Pastow - Keller (6), Klein (1),  Koschke (8), Lanzinger, Mohrmann (1), Rost (1), Soika (4), Stopler (2), Walz (3), Winkler (2), Wögerer (5)

© Fellbacher Zeitung vom 22.10.2019


Hier der Bericht der Waiblinger:
 

VfL Waiblingen Handball 3 – TV Oeffingen 2  32:33 (18:17)

Am Samstag spielten die Männer 3 gegen den noch punktlosen Tabellenletzten aus Oeffingen. Am Ende verlor man aufgrund einer schlechten Abwehrleistung doch irgendwie verdient mit 33:32.
Zu Beginn der Partie gerieten die Tigers schnell in Rückstand und man lag nach 8 Minuten bereits mit 4:7 zurück und der Waiblinger Coach sah sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Danach war der Angriff effektiver, in der Abwehr lief es aber noch nicht ganz rund. Dennoch fiel in der 20. Minute der 11:11 Ausgleich. Mit einem 18:17 für Waiblingen wurden die Seiten gewechselt.
Leider gelang der Start in die zweite Hälfte nicht und man lag nach 38 Minuten erneut mit drei Toren zurück. Doch erneut kämpfte man sich zurück und konnte 5 Minuten vor dem Ende mit 31:30 in Führung gehen. Doch in der Folge verpasste man es mehrfach durch unnötige Abspielfehler, die Führung auszubauen und so hatte Oeffingen beim Stand von 32:32 mit dem letzten Angriff der Partie die Chance, den Sieg zu holen. Sie schafften es, ihren Linksaußen freizuspielen, welcher jedoch an Philipp Braun scheiterte, der Abpraller aber landete beim komplett freistehenden Oeffinger Kreisläufer, der mit der Schlusssirene den Ball im leeren Tor unterbringen konnte. Dementsprechend groß war der Jubel auf Oeffinger Seite über die ersten beiden Punkte der Saison und auf Waiblinger Seite war die Enttäuschung groß über zwei verlorene Punkte.
Am kommenden Wochenende ist für die Waiblinger spielfrei, ehe es am 3. November gegen Hohenacker/Neustadt in der heimischen Rundsporthalle wieder um zwei Punkte geht.

Es spielten: Bölstler, Braun; Hellerich (2), Dedner(4), Müller (1), Kallenberg (6), Schmid (2), Baumann (3/1), Fischer(3), Ziegler (2), Strumberger (3), Wiedemann (6), Hintennach
NiM

 


Aktuelle Woche

Sa, 23.11.19
16:00h (3029)
  M3 - HSG Ob. Neckar 2
17:30h (3041)
  SF Schwaikheim 2 - M2

So, 24.11.19
17:00h (6049)
  VfL Pfullingen - F1