Party nach dem letzten Heimsieg - 31:24 gegen Schorndorf

Der TV Oeffingen ist in der Landesliga nach dem 31:24 gegen die SG Schorndorf Zweiter.

Einen rundum gelungenen Abend hat Pascal Diederich am Samstag in der Oeffinger Sporthalle erlebt. Der Übungsleiter der Landesliga-Handballer des TV Oeffingen konnte mit anschauen, wie sein Team die SG Schorndorf, bis dahin auf dem zweiten Rang, regelrecht demontierte. Das Endergebnis von 31:24 (17:7) war für die unterlegenen Gäste um den Torwart Marc Krammer, in der kommenden Saison beim SV Fellbach, noch schmeichelhaft. 28:16 hatte es elf Minuten vor Schluss bereits gestanden. Seine leise Kritik an der Ergebniskosmetik der letzten Minuten bezeichnete Pascal Diederich allerdings als „Jammern auf hohem Niveau“. Die beiden Teams tauschten am Samstagabend die Plätze. Vor dem finalen Auftritt am kommenden Sonntag bei der SG Weinstadt steht jetzt der TVOe auf dem zweiten Platz.

„Die Jungs haben das wieder sauber im Kollektiv gelöst“, sagte Pascal Diederich und lobte die Geschlossenheit der Mannschaft, die sich in einer Statistik besonders widerspiegelte: Insgesamt trugen sich zehn Akteure auf Oeffinger Seite in die Torschützenliste ein. Zudem präsentierte sich der Torwart Manuel Weinmann in starker Verfassung, parierte mehrere freie Würfe sowie Siebenmeter. Der „sichere Rückhalt“ (Diederich) hat den Verantwortlichen nun auch für die kommende Runde zugesagt, womit der Kader quasi identisch bleibt.

(pab). Bevor die Blicke allerdings zur nächsten Saison abschweifen, ließen es sich die Oeffinger Handballer nicht nehmen, die zu Ende gehende Runde gebührend zu feiern. Am Samstagabend war die Party noch in vollem Gange, als Pascal Diederich nach Mitternacht den Rückzug antrat.

TV Oeffingen: Weinmann, Wittke – Lang (5), Claren (4/1), Probst (4), Bastian Treiber (4), Fynn Treiber (4), Westhauser (3/1), Winkler (3), Wögerer (2), Stolper (1), Soika (1), Bauer, Hohmann.

© Fellbacher Zeitung vom 08.04.2019



Und das schreiben unsere Gäste aus der Daimlerstadt:

Emotions-, ideen- und mutlos in Oeffingen

TV Oeffingen – SG Schorndorf 31:24 (17:7)

Eine lange, kräftezehrende Saison, in der die Schorndorfer über weite Strecken gute Leistungen zeigten neigt sich dem Ende. Mit dem letzten „Highlightspiel“ um den zweiten Tabellenplatz hinter dem souveränen Meister aus Weinstadt zeigten leider nur die Oeffinger warum sie so weit oben in der Tabelle zu finden sind.

Technische Fehler, Kopfloses agieren und das auslassen klarster Torchancen prägte das Spiel in der Anfangsphase der Schorndorfer, während die Oeffinger mit viel Tempo und top motiviert den Daimlerstädter den Schneid abkauften. Nach 9 Minuten hatte der scheidende Trainer Slavko Pustoslemsek genug gesehen und legte beim 5:1 die erste Auszeit. Leider sollte diese keine positive Wirkung haben und so konnten sich die Gastgeber mit wenig Mühe über ein 7:2 auf 13:5 absetzen. In der 19 Minute dann noch ein Schreckmoment als Benjamin Westhauser nach einem Ball hechtete aber Stefan Niederer schneller war und der Hechtsprung in den Beinen von Schorndorfs Kapitän endete. Für beide Spieler war das Spiel vorbei. Westhause sah die rote Karte und Niederer konnte nicht mehr eingesetzt werden. Mit einem deutlichen Rückstand von 17:7 wechselte man die Seiten.

In der zweiten Hälfte war das Ziel wenigstens etwas Moral zu zeigen und nochmal zu zeigen warum man bis dato Tabellenzweiter war. Der Junge Sebastian Kolb machte ein gutes Spiel auf der Mitte und konnte sich immer wieder im 1:1 durchsetzen. Doch auch in der zweiten Hälfte war die Chancenauswertung mangelhaft und auch die Absprache in der Abwehr sollte immer wieder nicht stimmen. Am Ende stand eine mehr als verdiente 31:24 Niederlage auf der Anzeigetafel und Oeffingen verdrängt Schorndorf auf den dritten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende ist der TSV Bönnigheim zu Gast in Schorndorf zum letzten Saisonspiel. Die Mannschaft muss ein anderes Gesicht zeigen und mit mehr Leidenschaft dieses Spiel bestreiten, damit die eigentlich sehr positive Saison nicht mit 3 Niederlagen in Folge endet.

Busse, Krammer, Steiner, Schuller (4), Rüdiger, Mack, Friz, Bajrovic (6/2), Werner, Gora (3/2), Wehner (4), Kolb (5), Niederer

Quelle: https://schorndorf-handball.de/2019/04/08/emotions-ideen-und-mutlos-in-oeffingen/

Aktuelle Woche

Diese Woche finden keine Spiele statt.