Sechs Tore Vorsprung sind nicht genug - 26:27 Niederlage in Waiblingen

Der TV Oeffingen unterliegt in der Landesliga-Begegnung beim VfL Waiblingen II noch mit 26:27.

Von Maximilian Hamm
Das sah richtig gut aus, was die Handballer des TV Oeffingen am Samstagabend beim Gastspiel gegen die zweite Vertretung des VfL Waiblingen angeboten haben. Allerdings sah das nur bis zur 24. Spielminute richtig gut aus, bis zum Treffer von Stefan Straub und der 16:10-Führung. Es folgte noch vor der Pause ein Bruch im Spiel der Gäste, die diese Begegnung in der Landesliga am Ende mit 26:27 verloren. Das Team um das Trainerduo Pascal Diederich und Stefan Blind führte bereits vor der Pause nur noch mit 16:15 und gab den schon sicher geglaubten Erfolg noch aus der Hand. „Ein verschenkter Sieg, wir waren auch auf der Tribüne ratlos“, sagte Christoph Keller, der Abteilungsleiter des TV Oeffingen, der das Spiel in der Waiblinger Rundsporthalle verfolgte.

Die Oeffinger Handballer waren mit fünf Siegen in sechs Spielen ausgesprochen erfolgreich in diese Saison gestartet. Doch bereits am vorvergangenen Sonntag war der 27:26-Sieg gegen die Gäste der HSG Sulzbach-Murrhardt äußerst glücklich zustande gekommen. Der Abwehrverbund stand nicht so sicher wie gewohnt, und im Angriff schienen den Gastgebern mit der Zeit die Ideen auszugehen. Am Samstagabend hat sich dieser Trend bestätigt. Nur zehn Treffer gelangen den Akteuren des TV Oeffingen in der zweiten Hälfte, und auch in der Defensive häuften sich die Probleme. Kurz vor der Schlusssirene hatten sie nach einer Auszeit noch die Chance auf den Ausgleich, aber es fand sich kein Spieler, der sich den finalen Wurf wirklich zutraute. So musste die Mannschaft um den siebenfachen Torschützen Benjamin Westhauser die kurze Heimfahrt aus Waiblingen nach einer 26:27-Niederlage antreten.

Stefan Straub war mit sechs Toren der zweitbeste Werfer der Gäste, zu denen nach einer Verletzungspause am Samstag auch wieder der Torwart Manuel Weinmann gehörte. Verzichten musste das nun drittplatzierte TVOe-Ensemble dagegen aus privaten Gründen auf Matthias Wittke, Gregor Walz und Markus Lang. Zum nächsten Spiel gastieren die Oeffinger am Samstag, 20 Uhr, beim Aufsteiger HSG Hohenlohe.

TV Oeffingen: Schreiner, Weinmann – Westhauser (7/2), Straub (6/3), Hohmann (4), Probst (4), Claren (2), Jan Stolper (1), Marius Stolper (1), Wögerer (1), Bauer, Rittmann, Winkler.

© Fellbacher Zeitung vom 29.10.2018

Aktuelle Woche

Sa, 17.11.18
16:00h (3002)
  SG Weinstadt 2 - M2
16:00h (3059)
  HSG Ob. Neckar 2 - M3
17:30h (3003)
  TV Bittenfeld 3 - M1
19:30h (3025)
  WSG ALLOWA 2 - F2
20:00h (3041)
  SF Schwaikheim - F1

So, 18.11.18
16:15h (3078)
  HC Winnenden 2 - F3