⁠⁠⁠Sticker-Album wird bei Kids zum großen Wurf

Die Jagd auf Bildchen ist eröffnet: Unter Fellbachs Handballern grassiert seit Samstag das Sammelfieber.

 
Eva Herschmann
Mit dem gemeinsamen Sammelalbum der Handballer ist dem SV Fellbach, dem TSV Schmiden und dem TV Oeffingen ein großer Wurf gelungen. Am Samstag fiel der Startschuss für die Aktion mit Stickern lokaler Sportler auf dem Parkplatz des Oeffinger Rewe-Markts. Und: Der Auftakt war vielversprechend.
 
Das Sammelfieber grassiert unter Fellbachs Handballern. „Guck, der Papa“, sagt Florian Rombold aus der dritten Mannschaft des TVOe und zeigte sein Abbild dem Filius. Der Sohn hilft, unzählige Stickerpäckchen aufzureißen und die Bildchen ins Sammelalbum zu kleben. Sonja Schumann spielt in der C-Jugend des SV Fellbach. Am Samstag ist das Mädchen aber nicht auf Tore für ihr Team aus, sondern auf ihr Ebenbild als Sticker. Weil sie sich in den fünf Päckchen, die es als Starter-Kit zum Album gibt, nicht findet, macht sie sich auf die Suche nach ihrem Sammelbild. Mit Erfolg: „Ich habe mich gegen einen Spieler aus der dritten Fellbacher Mannschaft und noch Trainer Martin Mößner von den SVF-Herren getauscht“, sagt sie stolz. Paul Bahn aus der Schmidener B-Jugend, hat Glück und entdeckt sich gleich in den ersten Päckchen. „Bisher hatte ich kaum Doppelte.“
 
728 Bilder gehören in das Album – alle Handballer von den Minis bis zu den Aktiven wurden dafür fotografiert. Dass für die gemeinsame Sammelaktion die Vereine zusammenarbeiten und sich näher kommen, ist ein willkommener Nebeneffekt. Wie gut die Kooperation klappt, zeigt sich bei der Auftaktparty. Bei der Bewirtung der Gäste spielen sich die Handballer die Bälle zu:Sebastian Bürkle vom TSV Schmiden sitzt an der Kasse, Ralf Hahn, Julian Bach und Olli Steiner vom SVF hantieren mit der Grillzange, die Oeffinger Florian Probst und Marius Stolper backen Waffeln.
 
„Wir haben allein in der Schweiz an die 300 dieser Sammelprojekte gemacht, aber das Fellbacher Sticker-Album ist das bisher größte, das wir produziert haben. Es ist schon etwas Besonderes, dass drei Vereine aus einer Stadt so toll zusammenarbeiten“, sagt Thomas Filkorn von der Berliner Firma Stickerstars. Er war mit zwei Kollegen extra angereist, um beim Aktionsstart dabei zu sein. Sebastian Aupperle ist ebenfalls zufrieden. In den Fellbacher Märkten seiner Familie sind Alben und Sticker bis 2. Dezember zu kaufen – die Päckchen mit je fünf Stickern kosten 80 Cent, das Starter-Kit sechs Euro. „Wir haben am ersten Tag an die 300 Alben ausgegeben. Toll, dass so viele da sind.“
 
Louis Fernsel aus der gemeinsamen Jugend von TSV und TVOe will alle 728 Sticker haben. SVF-Handballerin Sonja Schumann hat sich ein bescheideneres Ziel gesetzt: „Selbst wenn ich nicht das ganze Album voll bekomme, ich will wenigstens mein Team zusammenhaben. Immerhin drei waren schon dabei.“ Für alle Sammler haben die Vereine drei Tauschaktionen organisiert – am 14. Oktober in der Fellbacher Zeppelinhalle, am 21. Oktober in der Sporthalle in Oeffingen und am 12. November in der Schmidener Sporthalle.



Quelle: Fellbacher Zeitung vom 25.09.2017

Aktuelle Woche

Sa, 25.11.17
14:30h
  M3 - Hbi Weil/Feuer 2
16:15h
  F1 - TSV Schmiden 2
18:00h
  M2 - SV Remshalden 2
20:00h
  M1 - SG Weinstadt